Poledance – der erotischste Trendsport des Jahres!

Poledance oder zu Deutsch „Stangentanz“ ist wohl die heißeste Trendsportart der letzten Jahre. Vorsicht ist allerdings bei dem Vergleich mit Strip-Clubs geboten, man hat absolut nichts mit dem Rotlicht Milieu zu tun und möchte das auch in Zukunft nicht. Das Unterfangen des ursprünglich amerikanischen Trends Poledance ist leicht erklärt, man stelle eine Stange mitten in den Raum und versucht sich an der Stange möglichst erotisch zu räkeln, bestimmt die beste Alternative den überlaufenen Fitnesstudio´s unseres Landes zu entfliehen.

Wer sich nun denkt: „Ach, an der Stange herumzappeln kann ja nicht so anstrengend sein“, der sollte sich mal nicht die Finger verbrennen, denn Poledance wird sehr unterschätzt. Eine österreichische Trainerin ließ uns wissen, dass 50% Kraft und 50% Technik den richtigen Schwung an der Stange ausmachen.

Bis jetzt ist Poledance eine – größtenteils - weibliche Sportart, welche man je nach Fitness des Körpers in jeder Altersklasse erlernen und ausüben kann. Ganz selten lassen sich Männer dazu hinreißen, genaugenommen sind es in Österreich offiziell nur 2 Herren der Schöpfung, vermutlich haben sie Wetten verloren!

Wer Lust drauf bekommen hat, einfach bei Google nach „Pole dance Österreich“ suchen, ihr werdet bestimmt etwas passendes für euch finden.

Fotos und Videos eurer Kurse sind natürlich herzlich willkommen!


by on Juli 2, 2012

Kommentare

  1. Alle Poledance Interessierten finden auf http://www.pole-studios.at eine Liste aller Polestudios in Österreich. Ich persönlich kann http://www.pole-angels.at empfehlen. Das Studio ist modern eingerichtet und die Trainer sind echt nett.

Antworten